Erschaffen

Cordula Jahn

„Augen auf und das moderne Trüffelschwein sein!“ Die Geschäftsführerin von GERMAN RUGS und Mitglied der House-of-Textile-Jury hält das für elementare Eigenschaften, den Sinn für Ästhetik und Design zu schärfen, Trends zu erkennen und einen eigenen Geschmack zu entwickeln. „So halten wir das auch mit den abgepassten Teppichen, die unsere Kunden gestalten und wir produzieren: das Grundmaterial ist die Basis für etwas Außergewöhnliches“ so Cordula Jahn.

Nach Stationen in Vertrieb und Marketing innerhalb der Baubranche gründete Cordula Jahn vor einem Jahr zusammen mit Danijel Baric GERMAN RUGS. Aus Beruf Berufung machen, ein eigenes Unternehmen aufbauen, Ideen und Visionen verwirklichen. 

Aus der GERMAN RUGS-Manufaktur kommt kein Teppich wie jeder andere: es gilt originelle und entspannte, verführerische und praktische Unikate zu schaffen und sich den Themen Akustik, Ästhetik und Wohlbefinden zu widmen. Das Produktportfolio umfasst 22 Bodenbelags-Qualitäten – von Wolle über Textil bis Leder, in den Formen frei und bei den Einfassungen variabel. Alle Qualitäten sind hoch strapazierfähig und damit objekttauglich und verschieden einsatzfähig. Kunden kommen aus den Bereichen Ladenbau, Büro, Hotel und Bildung sowie Privathaushalte.  

Eine besondere Auszeichnung hat das junge Unternehmen gerade erst erhalten: GERMAN RUGS ist in den renommierten Rat für Formgebung aufgenommen worden und gehört somit ab sofort zum Stifterkreis mit 250 nationalen und internationalen Mitgliedern.

Foto: © Sandra Jacques

Heimtex

Verband der ­deutschen
Heimtextilien-­Industrie e.V.

Zentrale Ansprechpartnerin Studenten
Sophia Stiridis

Telefon +49 202 75 97-24
sophia.stiridis(at)heimtex(dot)de
Hans-Böckler-Straße 205
42109 Wuppertal
Deutschland
Telefon +49 202 75 97-41
Fax +49 202 75 97-97
www.heimtex.de