Erschaffen

Kinderparadies mit Nadelvlies

FINETT FEINWERK von FINDEISEN in der Kinder- und Jugendwelt im Hotel Peternhof in Kössen ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie sich durch die konsequente Umsetzung eines Farbkonzeptes und die Wahl geeigneter Materialien auch stark segmentierte Räume mit unterschiedlichen Funktionen zu einem harmonischen Ganzen verbinden lassen. Der Bodenbelag, in diesem Fall Nadelvlies unseres Mitglieds FINDEISEN aus der Kollektion FINETT FEINWERK, spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Das Architekturbüro Geisler.Trimmel aus München erhielt 2017 von den Hotelbetreibern Rosi und Christian Mühlberger den Auftrag, die rund 160 m2 große Kinder- und Jugendwelt neu zu gestalten. In dem zweigeschossigen Gebäudeteil sollten dabei ganz unterschiedliche Bereiche untergebracht werden: eine Kletter- und Boulderwand, ein 3-D-Kino, ein Bällebad, ein Tischtennisraum, eine chillige Lounge für die Älteren sowie genügend Platz zum Rennen und Toben im Fun- und Turnbereich. Um das Kinderareal trotz der verschiedenartigen Funktionen optisch zu verbinden, wurde als verbindendes Element ein einheitliches Farbschema mit 12 Grün- und Grautönen sowie Weiß festgelegt. Diese wurden in jedem Teilbereich auf unterschiedliche Weise und mit verschiedenen Materialien aufgenommen und umgesetzt.

Die Wahl eines geeigneten Bodenbelags spielte dabei eine zentrale Rolle, betont Hotelier Christian Mühlbauer: „Wir brauchten für unsere Kinder- und Jugendwelt eine möglichst große Farbpalette, um den Bodenbelag optimal mit anderen Einrichtungselementen abstimmen zu können“.

Wichtig war den Bauherren und Architekten, dass der Bodenbelag aber nicht nur das Farbkonzept aufgreift und stützt, sondern auch wichtige funktionelle Aspekte erfüllt. Im Vordergrund standen dabei die Optimierung des Tritt- und Raumschalls und die problemlose Reinigung und Pflege. 

Nadelvlies von FINDEISEN kristallisierte sich deshalb schnell als ideale Lösung heraus: Der textile Bodenbelag ist ein regelrechter „Lärmschlucker“. Er weist im Vergleich zu Hartbelägen wie Laminat oder PVC-Designbeläge eine deutlich bessere Schallabsorption und Trittschalldämmung auf. Besonders im Frequenzbereich von Stimmen, also zwischen 300 bis 5.000Hz, werden der Schall und der Nachhall deutlich reduziert. Hinzu kommt eine Verbesserung des Trittschalls um 21 dB.

Selbst wenn im Kinderparadies also wild gespielt und getobt wird, können die erwachsenen Hotelgäste dank Nadelvlies im darunterliegenden Geschoss und den angrenzenden Räumen ihren Aufenthalt in Ruhe genießen.

Auch in Sachen Reinigung und Pflege überzeugte der textile Bodenbelag unseres Mitglieds FINDEISEN: Eine Lebensdauer von 10 Jahren ist selbst in stark strapazierten Bereichen keine Seltenheit. Und mit einem geeigneten Bürstsauger lassen sich auch große Flächen einfach und schnell reinigen.

Den Wunsch nach einer umfangreichen Farbpalette und außergewöhnlichen Optik erfüllte dabei die Kollektion FINETT FEINWERK mit ihren 69 Farbtönen und feiner Oberflächenstruktur. Traditionelle Nadelvlies-Bodenbeläge bestehen aus einer Mischung verschiedenfarbiger Grobfasern, die beim fertigen Produkt für die typische melierte Optik sorgen. Im Gegensatz dazu umfasst die brillante Farbpalette von FINETT FEINWERK auch zahlreiche Uni-Töne. In Verbindung mit den verwendeten Feinfasern entsteht so eine besonders elegante Oberfläche mit filzähnlicher Optik und weicher Haptik. Dafür wurde das Produkt bereits mit mehreren Designpreisen ausgezeichnet, u. a. mit dem reddot award 2015.

Passend zum Farbkonzept wählten die Architekten 12 Grau- und Grüntöne aus und entwarfen ein geometrisches Muster aus mittelgroßen Dreiecken im Stil des Op-Art Malers Victor Vasarely. 

Um den Aufwand bei der Verlegung des aufwändigen Musters zu reduzieren und die optimale Passform der einzelnen Elemente bei minimalem Verschnitt sicherzustellen, wurden diese bereits im Werk von FINDEISEN zugeschnitten. 

Dazu erstellten die erfahrenen Anwendungstechniker des Nadelvlies-Herstellers auf Basis der gelieferten Vektorgrafiken die CAD-Daten für einen modernen Cutter. Mit diesem wurden dann aus der Bahnenware die verschiedenfarbigen Dreiecke herausgeschnitten. Das oszillierende Messer des Cutters gleitet dabei ohne Materialabtrag durch das Material. Diese Präzision im Schnitt ist Voraussetzung für den optimalen Nahtschluss, der aus den Einzelelementen am Boden ein stimmiges Ganzes werden lässt, dass wie aus einem „Guss“ wirkt.

Und tatsächlich ist auf der Bodenfläche mit FINETT FEINWERK ein echtes Kunstwerk mit erstaunlicher Wirkung entstanden: Von den Bodenlegern von Home Interior aus Mills meisterhaft verlegt, fesselt es unwillkürlich den Blick. Wie beim berühmten Vorbild erzeugt die Bodenfläche durch die geometrischen Farbfiguren überraschende und irritierende optische Effekte.

Über FINDEISEN

Die FINDEISEN GmbH ist mit ihrer Dachmarke FINETT der Weltmarktführer für Bodenbeläge aus Nadelvlies. 

Das Familienunternehmen wurde 1921 in Ettlingen (Baden-Württemberg) gegründet, wo es auch heute noch ansässig ist und ausschließlich produziert. Alle FINETT Produkte sind damit 100% Made in Germany.

FINDEISEN beschäftigt rund 75 Mitarbeiter, produziert jährlich ca. 2,5 Mio. m2 Nadelvlies und liefert weltweit in über 40 Länder.

Geschäftsführer sind Stephan Naacke (Marketing und Vertrieb) und Helmut Wenzel (Produktion, Personal und Finanzen).

Weitere Informationen: www.nadelvlies.de 

Heimtex

Verband der ­deutschen
Heimtextilien-­Industrie e.V.

Zentrale Ansprechpartnerin Studenten
Sophia Stiridis

Telefon +49 202 75 97-24
sophia.stiridis(at)heimtex(dot)de
Hans-Böckler-Straße 205
42109 Wuppertal
Deutschland
Telefon +49 202 75 97-41
Fax +49 202 75 97-97
www.heimtex.de