Erschaffen

OBJECT CARPET in „Library & Learning Center" von Zaha Hadid Architekten und "Students Center" von Hitoshi Abe

Ein renommiertes Referenzobjekt für die besondere Qualität und Ästhetik der Teppichböden des Stuttgarter Labels OBJECT CARPET ist der außergewöhnliche Campus der Wirtschaftsuniversität Wien. Alle Gebäude dieses Universitätskonzeptes wurden aus der Folge eines Wettbewerbes entworfen von namhaften Architekten wie Zaha Hadid Architekten, Hamburg; Hitoshi Abe, Sendai/Japan; BUSarchitektur, Wien; CRAB studio, London; Carme Pinòs S.L., Barcelona und NO.MAD Arquitectos, Madrid.

Herzstück ist das neue „Library & Learning Center“ (LLC) von Zaha Hadid Architekten. Das 28.000 m² große LLC wurde als polygonaler Block im Zentrum des Universitätscampus in Wien konzipiert, umgeben von einer Gartenanlage. Die Architektur nimmt die Form eines Würfels an mit sowohl geneigten als auch linearen Kanten. Die geraden Linien des Außengebäudes teilen sich und werden kurven- und stromlinienförmig. Sie gehen über in einen frei geformten innenliegenden Canyon, der die zentrale Aula und als Veranstaltungsort das Zentrum des Universitätscampus bildet. Kontrastierendes Element ist das weit ausladende Dach, das mit seiner an einen Monitor erinnernden Fensterfront in Richtung des zentralen Platzes zeigt.  

Campusbesucher werden von dem als „Walk Along Park“ angelegten Areal, gestaltet nach dem Plan von BUSarchitektur, nahezu in das neue LLC hinein gezogen. Im Inneren führen spiralförmig und nach allen Richtungen angelegte Rampen und Treppen in die oberen Ebenen, wo sich Bücherregale und Arbeitsplätze befinden. Durch diese organische Konstruktion entsteht ein sanfter Übergang zwischen den verschiedenen Ebenen. Das LLC beinhaltet sowohl die Hauptbibliothek als Zentrum des Studierens und Forschens, Studierenden-Arbeitsplätze, als auch Servicebereiche wie die Studienabteilung, die Prüfungsabteilung, das Studienmanagement so-wie die IT-Services mit zugehörigem Info-Center.

Ausgestattet wurde das LLC mit knapp 5.800 m² selbstliegenden Teppichfliesen der Qualität POODLE von OBJECT CARPET. Der extrem strapazierfähige Shag ist besonders für hochfrequentierte Bereiche geeignet. Durch seine ausgeprägte Flor-höhe ist auch im Einsatz als Fliese kein Fugenbild zu sehen. Weitere 1.700 m² der hochflorigen und glänzenden Qualität GLORY liegen im LLC. Beide Qualitäten wurden mit den antron® Hightech-Teppichfasern von Invista hergestellt, die sich besonders durch ihre schmutzabweisenden und robusten Eigenschaften auszeichnen. In den Sonderfarben in dunklem und hellem Lilaton setzt der Boden einen schönen farblichen Kontrast zu den überwiegend weißen Flächen des Gebäudes. Die Qualität POODLE in dem dunkelgrauen „smoke“ unterstreicht die besondere architektonische Gestaltung.  Die hohe trittschalldämmende und schallabsorbierende Eigenschaft der Teppichware schaffen bedeutende Lärmreduzierung. 

Ein weiterer  Komplex des WU Campus ist das Student Center nach dem Entwurf des Architekten Hitoshi Abe. Zweck dieses komplexen akademischen Baus ist es, die Flexibilität zu maximieren und die Interaktion zwischen den Fachbereichen zu fördern. Errichtet wurde eine Serie schmaler, sich überlappender Baukörper in einer Reihe, in deren Zwischenräume gemeinsam genutzte Atrien liegen.  Diese laden zum Verweilen ein und dienen als Vorplatz der einzelnen Fachbereiche.  Die Fassaden der Gebäude bestehen – nach dem Vorbild des „Millefeuilles“, dem Blätterteig –  aus übereinandergelegten,  dünnen Schichten. Dadurch entsteht zum einen ein Sichtschutz, als auch gleichzeitig ein Bild von Durchlässigkeit und Nähe. 

In dem Gebäude wurden insgesamt 5.350 m² Teppichfliesen GLORY von OBJECT CARPET verlegt. Die Qualität besticht durch ihre metallischen Glanzeffekte, die besonders in den verwendeten Farben Silber und Grau hervorgehoben werden. Durch die schallabsorbierende Eigenschaft der Qualität bleibt der Lärm auch bei hoher Frequenz gedämpft.  

Objektdaten:

  • Master- und Freiraumplanung: BUSarchitektur
  • Architekten: Zaha Hadid Architects, Hamburg; Atelier Hitoshi Abe,
  • Sendai/Japan, BUSarchitektur, Wien; CRABstudio, London; Estudio Carme Pinòs S.L., Barcelona; NO.MAD Arquitectos; Madrid, Vasko + Partner Ingenieure, Wien
  • Generalplanung: BUSarchitektur & Vasko und Partner
  • Bauherr: Projektgesellschaft Wirtschaftsuniversität Wien GmbH
  • Auftraggeber: BIG - Bundes Immobilien Gesellschaft, WU - Wirtschaftsuniversität Wien
  • Ausführung: Lindner GmbH, Baden Österreich
  • Teppichqualität: OBJECT CARPET SL-Fliesen der Qualitäten POODLE und SL GLORY
  • Teppichfaser: antron® carpet fibre
  • Fotografie: BOA büro für offensive aleatorik

Über OBJECT CARPET – Visionen werden Wirklichkeit

Seit 1972 steht OBJECT CARPET für Qualität, Design und Innovation im Objektbereich. Bei OBJECT CARPET gehören Schönheit und Alltagstauglichkeit immer zusammen. Die Teppichböden sind langlebig und robust mit Mut zur Farbvielfalt. Der Sinn für Ästhetik, Farbe und Architektur, in Kombination mit fortschrittlicher Fertigung, findet Ausdruck in edlen und außergewöhnlichen Dessins in Form von Teppichböden, Teppichfliesen und abgepassten Teppichen. Mit über 1.200 Qualitäten und Farben sowie individuellen Maßanfertigungen bietet die OBJECT CARPET Kollektion eine einzigartige Vielfalt für modernes Interior Design aus sorgfältig ausgewählten hochwertigen Rohstoffen. Das wissen Kunden weltweit zu schätzen, von Google und Microsoft über Adidas und Marc Cain bis hin zu Porsche und Kempinski sowie der Arge Deutscher Pavillon der Expo 2015.

Zahlreiche Design- und Unternehmenspreise wie der renommierte Red Dot Award sind Beleg für die ausgezeichnete Designkompetenz und Unternehmensleistung, nicht zuletzt zählt OBJECT CARPET laut einer Studie von Ernst & Young zu den „Top 50 deutschen Luxusunternehmen“ und wurde von Langenscheidt zu den „Marken des Jahrhunderts“ gewählt.

Mit innovativen Produktionstechniken und nachhaltigen Herstellungsweisen beschreitet OBJECT CARPET neue Wege und lässt Visionen Wirklichkeit werden. Passend dazu wurde das Unternehmen ausgewählt, die Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2015 mit dem „roten Teppich“ auszustatten. OBJECT CARPET Teppichböden und abgepasste Teppiche – unter dem Namen RUGX – werden nachweislich durch den TÜV für Allergiker empfohlen und erwirken einen reduzierten Feinstaubgehalt in der Luft (DAAB – Deutscher Allergie- und Asthmabund). Zum Erlebnis wird die Farb- und Materialwelt in einem der OBJECT CARPET Showrooms in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Heimtex

Verband der ­deutschen
Heimtextilien-­Industrie e.V.

Zentrale Ansprechpartnerin Studenten
Sophia Stiridis

Telefon +49 202 75 97-24
sophia.stiridis(at)heimtex(dot)de
Hans-Böckler-Straße 205
42109 Wuppertal
Deutschland
Telefon +49 202 75 97-41
Fax +49 202 75 97-97
www.heimtex.de