Initiator

Wofür steht House of Textile?

House of Textile zeigt den textilen Raum der Zukunft. Wie dieser Raum sich gestalten könnte, das liegt ganz in deiner Hand – oder besser: deinem Kopf.

Dieser Wettbewerb legt sich nicht fest auf einen speziellen Raum. Du wählst selbst:

  • Wohnen
  • Arbeiten
  • Reisen

Du willst dich nicht auf einen Raum festlegen und findest, man kann wunderbar auf Reisen arbeiten oder im Hotel leben? Dann lass uns an deiner Idee teilhaben und kombiniere gerne die Bereiche miteinander.

Wohnen

Beton, puristische Ästhetik einerseits, fließende Formen und Na­turmaterialien andererseits – Extreme prägen unsere Wohnwelten heute. Doch wie wohnen wir in der Zukunft? Welche sozialen Modelle wird es geben? Welche Formen des Zusammenlebens entstehen daraus? Wie können Wohntextilien zur optimalen Aufenthalts- und Lebensqualität beitragen?

Arbeiten

Wie arbeiten wir in der Zukunft? Wird sich der Büroarbeitsplatz vom Arbeitsplatz im Produktionsbetrieb noch unterscheiden? Wird der Arbeitsplatz zum festen Bestandteil des Wohnraums? Welche Aufgaben werden (Heim-)Textilien in der Zukunft des Arbeitens übernehmen? 

Reisen

Werden wir in der Zukunft noch Urlaub im Hotel machen oder werden wir zu Nomaden in selbstfahrenden Wohnräumen? Werden wir noch dreidimensionale Einkaufserlebnisse haben oder „nur noch“ virtuell shoppen gehen? Welche Rolle werden Heimtextilien dabei spielen? Und wann erfindet endlich mal jemand einen fliegenden Teppich? 

Wer steht hinter House of Textile?

Wenn wir in der Broschüre von „wir“ sprechen, dann sprechen wir von: HEIMTEX, dem Verband der Deutschen Heimtextilien-­Industrie e. V. Wie der Name schon sagt, sind Hersteller von Heimtextilien unsere Mitglieder. Jedes unserer Mitglieder beschäftigt sich mit der Zukunft. Dabei geht es um ästhetische Trends für künftige Kollektionen, also um Farben und Materialien, aber auch die Funktionalität von Textilien ist ein wichtiges Feld in der Forschung und Entwicklung. Denn Textilien werden immer funktionaler und intelligenter – und erobern sich immer neue Einsatzbereiche.

Dass Heimtextilien die Akustik eines Raumes und das Raumklima verbessern, ist weithin bekannt. Aber Textilien können noch viel mehr, denn schon heute sind etwa Teppiche in der Lage, alleinlebenden Menschen Hilfe zu bieten: Spezielle Sensoren können erkennen, wenn ein Mensch auf dem Boden liegt, etwa nach einem Sturz. Die Sensoren geben diese Information an eine Zentrale weiter, und von dort wird Hilfe gerufen. Was wird in Zukunft noch alles möglich sein? Das wollen wir mit dir herausfinden!

Was verstehen wir unter Heimtextilien?

Als Verband definieren wir die Produktgruppen wie folgt: 

  • Badtextilien
  • Bettwaren
  • Dekostoffe & Gardinen
  • Möbelstoffe
  • Spitzen & Stickereien
  • Teppichböden & Teppiche

Dies bedeutet aber nicht, dass Textilien nicht auch „zweckentfremdet“ oder neu erfunden werden dürfen für unseren Wettbewerb. 

Was habe ich von einer Teilnahme?

Ich mache auf mich aufmerksam.

Im Rahmen des Wettbewerbs kann die gesamte Heimtextilienbranche meine Kreativität und meine Arbeitsweise beobachten. Der Wettbewerb wird durch Branchenmedien, aber auch durch Publikumsmagazine wie „Schöner Wohnen“ oder „DECO Home“ begleitet.

Ich komme in Kontakt.

Durch den Wettbewerb erhalte ich die Chance, mit Marty Lamers in Kontakt zu treten – einem der erfolgreichsten Produktdesigner. Darüber hinaus nutze ich die Gelegenheit, Unternehmen aus der Branche kennenzulernen, und diese Unternehmen lernen mich kennen.

Ich bewerbe mich um eine Auszeichnung und ein Werkspraktikum.

Wird meine Arbeit ausgewählt, wird mein Projekt umgesetzt und im Maßstab 1 : 1 mehr als 140.000 Fachbesuchern vorgestellt: Im Rahmen der Heimtextil 2019 kann mein Werk der Fachwelt ­präsentiert werden, ich kann der Presse meine Idee näherbringen und habe die Chance auf ein Werkspraktikum in einem renommierten Produktionsunternehmen der Heimtextilienbranche in Deutschland, wie z. B. Apelt, Sander, Munzert, German Rugs ...

Ich mache unbezahlbare Erfahrungen.

Ich erhalte eine Teilnahmebestätigung. Bildmaterial zu meiner Arbeit dokumentiert den Aufwand, den ich über das Studium hinaus betrieben habe, und belegt so meine hohe Motivation einem potentiellen Arbeitgeber.

Wird meine Arbeit veröffentlicht, ist sie automatisch geschützt. Über den Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie e. V. – HEIMTEX – kann ich mich zum Designschutz beraten lassen.

Was wir von dir erwarten …

Die nachfolgenden Aufgaben sind als Einzelaufgaben gedacht.

Kategorie Architektur/Innenarchitektur
Zeige uns, wie wir in Zukunft mit Textilien wohnen, arbeiten und reisen. Visualisiere die Funktion und Gestaltung von Textilien im Jahr 2025.
Die Ergebnisse sollten als Fotos oder Video auf CD/DVD, als Skizze/Collage oder als 3D-Exponat im Maßstab 1 : 10 (also maximal B 30 x H 37,5 x T 30 cm) eingereicht werden. Der Entwurf muss so gestaltet sein, dass er auf der Messe Heimtextil 2019 im Maß­stab 1 : 1 umgesetzt und Teil unseres House of Textile werden kann – denn aus allen Einsendungen wählt eine Jury die zehn besten Entwürfe aus. 

Kategorie Textildesign
Um den Stoff der Zukunft zu finden, bilden wir für den Bereich Textildesign eine weitere Kategorie für die Entwicklung von Textilien, verwandten Materialien, Design und Farbkonzepten. Eingereicht werden können Collagen bis maximal 1 x 1 m. Auf der Heimtextil 2019 werden die fünf kreativsten Collagen ausgestellt. 

Anmeldung 
Hier findest du das Anmeldeformular. Anmeldeschluss für das Wintersemester 2017/2018 ist der 30.11.2017 und für das Sommersemester 2018 der 31.05.2018 (verlängert) .

Einsendeschluss 
Für Arbeiten, die im Wintersemester 2017/2018 angefertigt werden, ist der 31.03.2018 Einsendeschluss; für Arbeiten, die im Sommersemester 2018 angefertigt werden, ist der 30.09.2018 Einsendeschluss.

Gehört dein Entwurf in der Kategorie Architektur/Innenarchitektur zu den zehn von der Jury ausgewählten Einreichungen, wirst du deinen Entwurf auf der Messe Heimtextil am 07.01.2019 1 : 1 (Grundfläche 3 x 3 m) im House of Textile aufbauen und das Ergebnis am Eröffnungstag (08.01.2019) der Fachpresse, den Ausstellern und Messebesuchern persönlich präsentieren. Die fünf ausgewählten Entwürfe aus der Kategorie Textildesign werden von ihren Erschaffern ebenfalls am Eröffnungstag präsentiert. 

Jury

Bewertet werden alle Einsendungen von einer sieben-köpfigen Jury:

Marty Lamers
Interior Designer
Schirmherr und Botschafter House of Textile
Hauptdozent Design Academy Eindhoven 

Birgit Genz
Leitende Redakteurin
ARD aktuell, Tagesschau

Ottmar Ihling
Vorsitzender HEIMTEX
Geschäftsführer Alfred Apelt GmbH

Hannes Neubert
Atelierleiter Gebrüder Munzert GmbH & Co. KG

Cordula Jahn
Geschäftsführende Gesell­schafterin German Rugs GmbH

Detlef Braun
Geschäftsführer
Messe Frankfurt GmbH

Martin Auerbach
Geschäftsführer HEIMTEX

Ablauf

Runde 1

Die Konzeptphase
Wintersemester 2017/2018
Sommersemester 2018

In der Konzeptphase werden die Ideen entwickelt, sortiert und deren Präsentation vorbereitet. Wichtig: Lass uns teilhaben.

Stell dich auf unserer Website vor. Berichte einmal in der Woche über deinen Prozess. Wo hängt es gerade? Was läuft super? Vielleicht kann unser Projektteam dir Hilfe besorgen.

Fotos und Videos lassen Jury, Presse und Öffentlichkeit an deinem Prozess teilhaben – das ist für dich auch dann von Vorteil, wenn du am Ende nicht zu den von der Jury Auserwählten zählst. Denn damit machst du auf dich und deine Ideen aufmerksam – die gesamte Branche schaut dir zu.

 

Runde 2

Die Auswahl
Oktober 2018

Die Jury nimmt sich ausreichend Zeit, um alle Einsendungen zu sichten. Jede Arbeit wird bewertet und erhält ein Feedback. Dieses Feedback kannst du auch für spätere Bewerbungen nutzen, denn mit der Teilnahme belegst du deine hohe Motivation.

 

Runde 3

Die Präsentation
Januar 2019

Die nominierten Studenten erhalten jeweils ein House of Textile auf dem Messegelände. Bereite dich vor. Denke an den Zeitrahmen (24 Stunden). Alle Elemente, die in das Haus zu bringen sind, müssen am 02.01.2019 fertiggestellt und abholbereit sein. Wir übernehmen den Transport und deine Reisekosten*. Außerdem zahlen wir deinen Hotelaufenthalt und stellen dir die Eintrittskarte für die Messe. Am 08.01.2019 wird es an unserem Stand an den Exponaten eine Pressekonferenz geben, bei der alle Gewinner die Gelegenheit erhalten, selbst etwas zu ihren Ergebnissen zu sagen. 

* Details siehe Teilnahmebedingungen.

Was braucht ihr, um eure Ideen umzusetzen?

Du benötigst Materialien für dein House of Textile? Unser Projektbüro und unsere Mitglieder helfen dir gerne weiter – zögere nicht, sie anzusprechen. Gerne beraten sie dich auch zu Funktionen, Eigenschaften und Möglichkeiten und stellen dir Material bereit.